Nothing will last forever



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Tagebuch
  Homophobie...wieso?
  Gästebuch



  Freunde
   
    flin

    janie
    - mehr Freunde



http://myblog.de/xell-alex

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich kann es einfach nicht verstehen...
Wieso gibt es Menschen, die nicht mit "anderen" umgehen können?
Was ist denn so schlimm daran, dass der andere Männer liebt oder sich eine andere in eine Frau verliebt?
Rein theoretisch, sind es alles Menschen (gut...das ist schon Grund genug sie nicht leiden zu können...aber was soll's...es kann ja nicht nur tiere geben auf der Welt...also gut, könnte es, aber egal...falsche Seite für sowas^^)
zurück zum Menschen...
Und alle Menschen sind zwar anders, aber scheinbar tuen sich Gruppen auf zwischen gleichen und anderen Anderen...
So verrückt es auch zu sein scheint...

Was ist denn für einen Heterosexuellen so schlimm daran, wenn ein Schwuler kommt und sagt, dass er ihn gut aussehend findet?
Das sollte doch mehr eine Bestätigung sein und nicht eine Beleidigung...der Typ kommt gut an...sieht gut aus...ist sympathisch, oder sonst was...ist doch überhaupt nichts schlimmes dran, oder?

Muss man dann gleich ausfällig werden?
Muss man sich dann gleich angegeriffen fühlen?
Nein!

Und die Blicke...das dumme gegaffe, als wäre man im Zoo...
Ich glaube nicht, dass irgendeiner sich nach einem "normalen" Pärchen umdreht...
aber kaum laufen zwei Jungs oder Mädchen Hand in Hand fallen viele Blicke auf sie...
Verwirrung, Hass, Anwiederung, Freude, Unterstützung, Mitgefühl...
Es gibt eine Menge, die man aus den Augen der Leute dann lesen kann...
Ich gestehe, dass ich selbst oft solchen Paaren hinterhersehe...kurz...möglichst unauffällig...
Einfach um mich daran zu erfreuen, dass sie es geschafft haben so offen damit um zu gehen und die Stärke hervorbringen mit Heterosexuellen gleich zu ziehen...Auch wenn das mal schief gehen kann und in ner unangenehmen situation Endet...

Das Mütter Probleme mit der Homosexualität ihrer Kinder haben kann ich noch halbwegs nachvollziehen...
Doch müssen sie nicht gleich ablehnung hervorbringen, wie ich finde...es ist ein großer Schritt es offen zuzugeben...da hofft man eher auf ein wenig Unterstützung als gleich von allen Seiten versteckt und als etwas Schandhaftes bezeichnet zu werden...
Wenn die Mütter unbedingt Großmütter werden wollen...oder einfach nur ein neues Kind zur Betreuung haben wollen, dann gibt es doch das Mittel der Adoption - auch wenn ich das immer Problematisch finde-
Vielleicht findet man ja sogar eine Leihmutter, wenn die Blutlinie unbedingt weitergehen soll...
Aber der Nachwuchs sollte doch wohl nicht den schon lebenden im Wege stehen und ihnen Probleme bereiten...

Ich bin ja nun keine Frau und schon keine Mutter, aber ich denke, dass es keine anderen guten Argumente von deren Seite gibt bis auf das hirnlose standart blabla...HIV (oder besser noch gleich AIDS), keine chancen im Beruf, Hass und Gewalt die von anderen ausgeht...
Aber ganz ehrlich...
Man weiss, dass man den geschlechtsverkehr nur safe gestalten sollte...
Man weiss, dass man nicht zu sehr provozieren soll und aufpassen muss, wem gegenüber man sich preisgibt und
Man weiss, dass man von irgendwelchen Gegnern beschimpft oder gar angegriffen werden kann...aber hey...man glaubt nicht daran...Oder man sagt sich "andere werden auch überfallen, ausgeraubt, vergewaltigt, zusammengeschlagen, etc." muss man jetzt nur weil man schwul ist extra aufpassen? (ich rede gerade von leuten, denen man ihre orientierung nicht gleich ansieht^^)

Naja, wie auch immer...
Jetzt habe ich ne Menge geschrieben und wahrscheinlich ließt das eh keiner...^^


(to be continued?)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung